Die Stille ist unsere Freundin,

trägt alles, was zu zart ist für Sprache -

trägt es von mir zu dir, von dir zu mir.




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



http://myblog.de/seelengarten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Grauwolf treibt sich an der Küste um. Zu weit fort, dort draußen auf See bin ich, als dass ich ihn sehen könnte. Doch hören kann ich sein Heulen, rauh und heiser, durchdringend bis ins Mark. Und spüren kann ich ihn, wie er unruhig umherstreift an den Klippen, den Kopf gesenkt, das Fell im Nacken gesträubt, die Rute tief getragen, ungeduldig peitschend. Er wartet auf mich. Wartet auf die Flut, dass sie mich zu ihm trage. Und ich? Ich schwimme hinaus, versuche es, nur immer weiter hinaus. Das Land ist nicht mehr sicher. Lieber ertrinke ich, als dass ich in seine Fänge gerate.
In meiner Brust hallt jedes Heulen wider. Es schmerzt und klingt nach Sehnsucht.
3.5.17 19:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung