Ich habe aus deiner Hand geatmet,
habe all deine Farben gesehen und mehr
deine tausend Gesichter
habe so viel gefunden
und keine Worte es zu verraten

Zurück in seine Höhlen kriecht er, der Grauwolf. An den Küsten trieb er sich herum lange Zeit. Hat gesucht und gewartet, gefleht und geheult. Doch seine Geduld ist nicht unerschöpflich. Seinen Hunger muss er stillen, selbst wenn es bedeutet, ein anderes Opfer zu suchen. Er kehrt dem Wasser den Rücken, doch die Ohren hält er offen. Es wird ihm nicht entgehen, sollte ich das Land betreten.
Doch ich schwimme. Schwimme fort, nur fort. Um zu überleben.
4.6.17 00:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Zurück in seine Höhlen kriecht er, der Grauwolf. An den Küsten trieb er sich herum lange Zeit. Hat gesucht und gewartet, gefleht und geheult. Doch seine Geduld ist nicht unerschöpflich. Seinen Hunger muss er stillen, selbst wenn es bedeutet, ein anderes Opfer zu suchen. Er kehrt dem Wasser den Rücken, doch die Ohren hält er offen. Es wird ihm nicht entgehen, sollte ich das Land betreten.
Doch ich schwimme. Schwimme fort, nur fort. Um zu überleben.
4.6.17 00:28
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen