Ich habe aus deiner Hand geatmet,
habe all deine Farben gesehen und mehr
deine tausend Gesichter
habe so viel gefunden
und keine Worte es zu verraten

by Hans Kruppa




  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 



https://myblog.de/seelengarten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
So oft war ich ein großartiger Mensch in der Vergangenheit. Auf so viele Situationen blicke ich zurück voll Stolz auf den Menschen, der ich war. Meine Augen glänzen so oft und das Herz schlägt voll Wehmut im Gleichklang mit meinem früheren Selbst. Ich kann nachempfinden wer ich war. Ich liebe, wen ich damals im Spiegel sah.
Doch ich zerbreche, wenn ich den Blick heute wage.
Denn nichts habe ich aus der Vergangenheit gelernt. Kein einziger Fehler hat mich wirklich etwas gelehrt. Keine Schande hat wirklich eine Veränderung bewirkt. Unverändert bin ich seit Jahren schon. Und doch auch nicht mehr, wer ich damals war.
Unfähig, mich wirklich weiter zu entwickeln. Unfähig, wirklich zu lernen und über die Reue und das Versagen hinaus zu wachsen. Unfähig, den nächsten Schritt zu tun.
Stattdessen habe ich mich begraben. Es ist ein Totengesicht, dass mir nunmehr aus dem Spiegel entgegen starrt. Hab ich in der Hand auch Pinsel voller Farbe, werde ich dies nur schwerlich ändern können.
12.11.17 20:27
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros / Website (14.11.17 07:04)
wir meinen vielleicht uns nicht zu verändern, aber alles was geschieht hat seine Auswirkungen, und seien sie noch so klein...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung